Polen

 

Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW)

Schulischer Austausch:

  • Alter der Teilnehmenden: 12 - 26 Jahre.
  • Dauer der Begegnung: mindestens vier bis maximal 28 Tage.
  • Landeskundliche Aspekte sollen in gemeinsamen pädagogischen Projekten oder gemeinsamem Unterricht erarbeitet
       werden.
  • Unterkunft in Familien.

 

Individueller Schüleraustausch

  • Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 9 an beiden Partnerschulen.
  • Basiskenntnisse der anderen Sprache.
  • Zustimmung durch die Schulleitung.
  • Aufenthaltsdauer mindestens drei bis maximal sechs Monate
  • Jede/r Beteiligte ist einmal Gast und einmal Gastgeber/in.

 

Projekt Wege zur Erinnerung

Kriterien:

  • Projektdauer: mindestens vier, höchstens 14 gemeinsame Programmtage
  • Mindestalter der Jugendlichen aus Deutschland, Polen und ggf. einem Drittland: 14 Jahre
  • Gruppen bis 50 Personen
  • Intensive Auseinandersetzung mit dem Thema NS-Terror (mindestens 50 % der Programminhalte)
  • Besuch einer Gedenkstätte, z. B. Stätten auf dem Gebiet der ehemaligen Ghettos, damalige Gefängnisse und Euthanasiestationen oder ehemalige Arbeits-, Konzentrations- und Vernichtungslager

Finanzielle Förderung:

  • Programmkosten (Unterkunft, Verpflegung, Durchführung des Projekts, ...)
  • Kosten für Sprachmittler
  • Reisekosten der Gäste zum Projektort

Kontakt:

Schulischer Austausch (Büro Warschau), Herr Kwiatkowski, Telefon: 00 48 - 2 25 18 89 32, E-Mail

Außerschulischer Austausch, Frau Bastos, Telefon: 03 31 / 2 84 79 - 31, E-Mail

 

 

Weitere Projekte:

  • Deutsch-Polnisches Jugendprojekt / außerschulischer Jugendaustausch
  • Jugendprojekt mit einem Drittland
  • Gedenkstättenfahrt
  • Praktikum im Nachbarland
  • Fachprogramm für Projektleiter
  • Publikationsprojekt

Finanzielle Förderung:

Projekte werden nach Festbeträgen gefördert (weitere Informationen auf www.dpjw.de „Projektförderung“).

Antragsfrist:

Antragseinreichung spätestens drei Monate vor Projektbeginn.

Kontakt:

Herr Brodowski, Telefon: 00 48 / 2 25 18 89 - 30, E-Mail

Letzte Änderung: 13.08.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln