Museen und Gedenkstätten

Niedersachsen verfügt über eine vielfältige Museen- und Gedenkstättenlandschaft. Authentische historische Orte, interessante Sammlungen, museumspädagogisch durchdachte Ausstellungen und spezialisiertes Personal vor Ort unterstützten historisch-politisches Lernen außerhalb der Schule. Die hier angebotenen Unterrichtsanregungen helfen Ihnen, einen Museums- oder Gedenkstättenbesuch sinnvoll in eine Unterrichtssequenz einzubauen, indem sie Vorschläge zur Vor- und Nachbereitung Ihres Besuches machen. Die Seite wird sukzessive ausgebaut.

Das Bildungsportal  „Geschichte.Bewusst.Sein.“ gibt einen Überblick über pädagogische Angebote niedersächsischer Gedenkstätten, die sich mit der Geschichte und den Folgen des Nationalsozialismus befassen. Es wird von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten bereitgestellt und bündelt Informationen zu regionalen Lernorten und den pädagogischen Projekten der Stiftung.

 

Grenzlandmuseum Eichsfeld

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld befindet sich bei Teistungen am ehemaligen innerdeutschen Grenzdurchgang Eichsfeld/Worbis. Die Gedenkstätte liegt heute am Europäischen Grünen Band und bietet als Bildungsstätte ein reichhaltiges Angebot an Führungen und Workshops zur Geschichte der deutschen Teilung, aber auch zu aktuellen politischen Fragen und zu den Themenkomplexen Demokratiebildung sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).

Hier geht es zur Homepage des Grenzlandmuseums.

Die Broschüre mit Vorschlägen zur Vor- und Nachbereitung Ihres Besuches mit einer Lerngruppe können Sie hier abrufen.

 

 

 

Bildungsportal der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten

Letzte Änderung: 25.02.2021

Drucken
zum Seitenanfang